Zum 90. Geburtstag von Andrzej Wirth

2019: Wir kondolieren zu Andrzej Wirths Tod

Prof. Dr. Siegfried Zielinski erinnert sich aus diesem Anlaß:

 

 "Ja, die Mitteilung ueber den Tod des großen polnischen Theatermannes habe ich auch bekommen. Ich kann mich noch an seinen workshop ueber Fatzer bei Ihnen (Friedrich Knilli) erinnern. Und er hat das theaterwissenschaftliche Institut in Gießen richtig auf Vordermann gebracht (es liegt und arbeitet in der Nachbarschaft des Theaters, an dem mein Vater im Orchester spielte)."

 

 

  

2017: Friedrich Knilli gratuliert Andrzej Wirth zum 90. Geburtstag:

Lieber Andrzej,


Walter Höllerer besaß an der Technischen Universität einen Lehrstuhl und ein Institut für Sprache im technischen Zeitalter. Es war im Ostflügel untergebracht und bestand aus drei Büroräumen und einem darunter liegenden großen und nobel möblierten Redaktionsraum für Interviews und Colloquien.

 

Da lernten wir uns in den sechziger Jahren kennen. Du trugst Maßkleidung, sahst aus wie ein polnischer Graf aus Wien und beherrschtest das Deutsch von Karl Kraus. Unser Lieblingsthema war die künstlerische Umsetzung von Erkenntnissen der Geisteswissenschaft.

 

Und das interessiert mich immer noch.

 

Mein aktuelles Projekt: Vom Grab direkt ins Internet. Lion und Marta Feuchtwanger digital.

 


Woran bastelst du gerade, lieber Andrzej?

 

Herzlich,
Fritz


Einen schönen 90. wünschen Dir auch Barbara und Marduk.

 

Foto: © Dr. Marduk Buscher

 

Weitere Informationen zu Andrzej Wirth

Siegfried Zielinski arbeitete 1978 als Redakteur an dem von Friedrich Knilli herausgegebenen "Medien Magazin" und verfaßte diesen Artikel über ein Theaterprojekt mit Andrzei Wirth, an dem auch Heiner Müller mitwirkte.