Vom Grabstein in Kalifornien direkt ins Internet. Lion und Marta Feuchtwanger digital. Neue Medien der Gedenkkultur

Friedrich Knilli:

Es geht bei diesem Praxisprojekt um die Entwicklung und Herstellung eines digitalen Internetlinks zum Grab von Lion und Marta Feuchtwanger auf dem Friedhof von Santa Monica. In die Erzählung ihrer Vertreibung sollen aktuelle Tagessnachrichten eingeblendet werden und junge Menschen weltweit motivieren, aus der Feuchtwanger-Geschichte zu lernen, verbunden mit der Aufforderung, die beiden Toten in Kalifornien zu besuchen und ein Korn Sand von ihrem Grab in die Welt hinaus zu tragen.

Das Projekt wird vom IFAM durchgeführt, in der Tradition von über dreißig Jahre Feuchtwanger-Forschung der TUB-Medienwissenschaft

Producer ist Dr. Marduk Buscher, Editor von www.feuchtwanger.de; Feuchtwanger-Facebook-Projekten und IFAM (www.ifam-berlin.de).

Berater sind Dipl. Medienberater Kurt Wagner (QR-Code Konzept) und Prof. Dr. Barbara von der Lühe (Historikerin, Feuchtwanger-Spezialistin).

Die Teilnahme an dem IFAM-Praxisprojekt ist nur möglich nach einer schriftlichen Anmeldung mit einer Mail an friedrichknilli@gmx.de oder/und info@ifam-berlin.de

Santa Monica Cemetry

QR-Würfel

Copyright: Friedrich Knilli